Philosophie

Sinn und Zweck

Im auszeitraum geschehen Jenseitskontakte, Standortbestimmungen mit Karten, Handauflegen, Meditationstreffs, Medialitätszirkel, Qi-Gong einzeln oder in der Gruppe, Seminare, Vorträge und vieles mehr.

Wie es der Name sagt: hier ist Platz für eine Auszeit. Eine Auszeit von Vielerlei. Vom Alltag. Von der Reizüberflutung. Vom Wind, der einem dauernd um die Ohren fegt. Der auszeitraum ist ein Raum, um einfach mal abzuschalten. Sich mit seinen Sinnen in eine andere Dimension zu begeben. Eine andere Dimension überhaupt wahrzunehmen. Oder sich eine Auszeit von einem Schmerz im Körper, in der Seele, einem planmässig erscheinenden Muster zu gönnen. Kurzfristig oder sogar für immer. Oder jemand braucht Unterstützung in der Trauer. Um Linderung zu empfangen. Oder die Sichtweise dazu zu drehen. In dem man die Frage nach "gibt es denn ein Leben nach dem Tod" betrachtet. Die Form einer Bewusstseinsänderung zulassend. Sich bewusst wieder einmal auszuschalten. Der wirklichen Wichtigkeit nachgehend und der Einigung von Körper, Seele und Geist einen Platz zu geben.
 
Denn auszeitraum bedeutet auch: ausserhalb von Zeit und Raum. Also dort, wo sich das Universum mit der Erde verbindet und umgekehrt. Was ja im Prinzip keine bewusste Verbindung mehr benötigt, weil es ist, die meisten es nur vergessen haben oder zumindest nicht mehr zu wissen glauben. Sich vieles dazwischen kommen lassen und sich nicht getrauen, die Augen neu zu öffnen. Ganz normal heute - wie soll es auch anders sein, wo die Zeit an allen Ecken und Enden fehlt. Wo die Regel des Lieferns, Erfüllens und Brillierens herrscht und wo die Verpflichtung (meistens immer für andere) die Oberhand inne hat. Egal ob im Beruf oder in der Familie/im Freundeskreis.

Abschliessend ist nichts. Das macht es für mich so spannend. Und für jeden individuell. Nach oben offen. Horizont aufmachend. Das soll es sein. Nicht mehr und nicht weniger.
www.auszeitraum.ch